Leinenführigkeit, Chaos vermeiden, Ruhe & Sicherheit schaffen

Wie schön wäre es, an einem schönen sonnigen Tag, entspannt mit seinem Hund spazieren gehen?! Doch die Realität sieht meinst anders aus. Der Hund zieht an Deine Leine, der Halter ist total unentspannt, dann wird die Runde doch nur kurz, und am Ende des Tages sind alle sehr unzufrieden.

Aber was genau ist das Geheimnis des entspannten, ruhigen und stressfreien Spaziergangs? Dazu bedarf es eines ruhigen und gelassenen Halters und einen Hund der gelernt hat zur Ruhe zu kommen. Am besten übt man genau das schon ab Welpenalter, aber auch erwachsene Hunde können das noch lernen. Denn das tolle an der Arbeit mit Hunden ist für mich die Tatsache das Hunde immer lernen. Ihr Leben lang. Sie beobachten uns, lernen uns zu lesen und sind eigentlich immer bestrebt es uns recht zu machen.

Der Grund warum viele Hunde so unruhig an der Leine sind, ziehen und sich wild gebärden, ist einfach der: sie kennen nicht die Regeln für das Geführtwerden. Viele lernen an den Flexileinen, das sie überall hinkönnen, immer Kontakt mit anderen Hunde aufnehmen dürfen, und sind dann total verwundert, wenn das plötzlich nicht mehr funktioniert.

Wenn ihr Euch und Euren Hund jetzt in diesem kleinen Blog wiedererkennt, dann meldet Euch bei mir, und gemeinsam lehren wir Eurem Hund das Leine & Halsband ein Symbol für Ruhe & Sicherheit sind, denn nur so können wir Chaos vermeiden, und ein entspanntes miteinander fördern. 

 
E-Mail
Infos
Instagram